Indienststellung von vier neuen Rettungswagen bei der BF Bielefeld

Die Berufsfeuerwehr Bielefeld stellte vier neue Rettungswagen (RTW) in Dienst. Die Fahrzeuge wurden bereits Ende des Jahres 2015 ausgeliefert. In den vergangenen Wochen wurden die Rettungswagen auf der Hauptwache bestückt. Gleichzeitig wurden die im Rettungsdienst tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr in die neue Technik der Fahrzeuge eingewiesen.    

RTW 1RTW

Auf der Hauptfeuerwache übergab nun am 11. März 2016 die Beigeordnete Anja Ritschel (Dezernat für Klima und Umweltschutz) die vier neuen Fahrzeuge an den Leitenden Branddirektor Rainer Kleibrink (Leiter der Feuerwehr BI). Anja Ritschel überreichte dabei symbolisch die Fahrzeugschlüssel an Brandamtsrat Jörn Bielinski (Abschnittsleiter Rettungsdienst) und Marco Schmidt (BF Bielefeld). Den neuen Fahrzeugen und ihrer Besatzung wünschte sie "Allzeit gute Fahrt".

RTW 2 RTW 3
 

Die neuen Rettungswagen entstanden auf der Basis eines Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI BlueTec mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 5.000 kg. Der umweltfreundliche Euro 6-Motor besitzt eine Leistung von 140 kW (190 PS). Zur Entlastung des Fahrers bei Einsatzfahrten besitzen die Fahrzeuge ein 7-Gang-Automatikgetriebe. Die Hinterachse wurde mit einer regulierbaren Luftfederung ausgestattet. Neben einer Erhöhung des Fahrkomforts für den Patienten während des Transportes, wird durch Absenken des Heckportals der Be- und Entladevorgang erleichtert. Ebenso sorgt die Luftfederung für eine verbesserte Straßenlage des Fahrzeugs. Als Zusatzausstattung verfügen die Fahrzeuge über einen elektrodynamischen Retarder (Dauerbremse), der für eine patientenschonende Fahrweise beim Abbremsen sorgt und den Bremsenverschleiß reduziert. 

RTW 4RTW 5 RTW 6RTW 7RTW 8RTW 9

 

 

Den Aufbau der Rettungswagen fertigte der Hersteller Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeugbau GmbH (WAS) in Kofferbauweise. Die Fahrzeuge besitzen eine automatische Türschließvorrichtung (Zuziehhilfe) für die Seitenschiebetür und die beiden Hecktüren. Hierdurch wird eine Geräuschreduzierung im Patienteninnneruam beim Türschließen erreicht, die zur Stressverringerung für den Patienten beiträgt. Zur Erhöhung der Wahrnehmbarkeit und rückwärtigen Absicherung der Rettungswagen im Straßenverkehr, erhielten die Fahrzeuge auf den Hecktüren eine großflächige Beklebung mit reflektierenden Diagonalstreifen.

RTW 10RTW 11RTW 12RTW 13RTW 14RTW 15RTW 16

 

 

 

 

Die neuen Rettungswagen verfügen zur erhöhten Sicherheit beim Rückwärtsfahren über ein Rückfahrkamera- system mit Farbmonitor, der in den Innenrückspiegel integriert ist. Das System ist kombiniert mit einer Innenraumkamera im Patientenraum oberhalb der seitlichen Einstiegstür. Das farbige Monitorbild der Innenraumkamera ist ebenfalls in den Innenrückspiegel integriert und ermöglicht dem Fahrer die Beobachtung des Patientenraumes zur frühzeitigen Intervention von Aggressionen gegen Rettungskräfte.

RTW 20RTW 21RTW 22RTW 23RTW 24 RTW 25 

 

 

 

RTW 30RTW 31RTW 32RTW 33RTW 34RTW 35RTW 36

 

 

 

 

Jeder der vier neuen Rettungswagen ist mit einer elektrohydraulisch höhenverstelbaren Krankentrage vom Typ Power Brava TG 1000 von Kartsana ausgestattet, die eine maximale Gewichtsaufnahme von 300 kg zulässt. Dieses Tragensystem erlaubt daher in Kombination mit einer optionalen Tragenverbreiterung den Transport von stark übergewichtigen Patienten und sorgt dabei zugleich für einen patientenschonenden Be- und Entladevorgang sowie eine rückenschonende Arbeitsweise für das Bedienpersonal. Zusammen mit jeweils einem der neuen Rettungswagen wird daher nun auf jeder der vier Feuer- und Rettungswachen der BF Bielefeld solch eine Tragenverbreiterung bereitgehalten. Bei Bedarf wird diese Tragenverbreiterung von einem Hilfeleistungslösch- gruppenfahrzeug HLF 20 inklusive Personal zur Unterstützung der Rettungswagenbesatzung zur Einsatzstelle gebracht.

RTW 41RTW 42RTW 43RTW 44RTW 45RTW 46RTW 47    

 

 

 

An jeder der vier Feuer- und Rettungswachen wird jeweils einer der neuen Rettungswagen stationiert. Die neuen Fahrzeuge ersetzen vier ältere Rettungswagen, von denen drei Fahrzeuge ausgemustert werden. Einer der älteren Rettungswagen wird als Reservefahrzeug bereitgehalten. Damit verfügt die Berufsfeuerwehr Bielefeld nun über insgesamt 12 Rettungswagen.

  RTW 51RTW 52RTW 53RTW 54