Sechs Mal Euro 6 - Neue Fahrzeuge für die Freiwillige Feuerwehr Bielefeld

Am 27. November 2015 gab es auf der Hauptfeuerwache ein ganz besonderes Ereignis: Bei sonnigem Winterwetter wurden sechs fabrikneue Löschfahrzeuge an die Freiwillige Feuerwehr Bielefeld übergeben. Diese nahezu identisch ausgestatteten sechs Neuanschaffungen des genormten Fahrzeugtyps "Löschgruppenfahrzeug LF 10" tragen wesentlich zur Modernisierung des Fahrzeugbestands der Freiwilligen Feuerwehr Bielefeld bei. Eine zeitgleiche Übergabe von insgesamt sechs neuen Löschfahrzeugen hat es in dieser Art in der Vergangenheit der Bielefelder Feuerwehr bisher noch nie gegeben, umso größer fiel daher die Freude an diesem Tag aus.

LF 10 1

Das Löschgruppenfahrzeug LF 10 stellt das neue Standardfahrzeug im Konzept der Freiwilligen Feuerwehr Bielefeld dar. Je ein Exemplar davon erhielten jetzt die Löschabteilungen Milse, Mitte, Schildesche, Sieker, Theesen und West. Die Neuanschaffungen ersetzen dabei fünf Löschgruppenfahrzeuge LF 16 und ein Tanklöschfahrzeug TLF 16/25, die mittlerweile jeweils ca. 30 Jahre alt sind.

LF 10 2 LF 10 3 LF 10 4 LF 10 5 LF 10 6 LF 10 7

Durch den kürzeren Radstand ist das Löschgruppenfahrzeug LF 10 in der teilweise engen Innenstadt Bielefelds taktisch viel flexibler und beweglicher einsetzbar als ein nur unwesentlich größeres Löschgruppenfahrzeug LF 20, dem Nachfolger des nun allgemein ausscheidenden Normfahrzeugtyps Löschgruppenfahrzeug LF 16. Hierbei wirkt sich nicht nur das geringere Fahrzeuggewicht aus, auch die moderne Geräteausstattung entspricht annäherd der Beladung eines LF 20.  

Die sechs neuen Löschgruppenfahrzeuge LF 10 bestehen aus einem Fahrgestell vom Typ Mercedes-Benz Atego 1323 sowie einer Mannschaftskabine "Z-Cab" und einem Fahrzeugaufbau des Herstellers Ziegler.

LF 10 30 LF 10 31 LF 10 32 LF 10 34
LF 10 35 LF 10 33 LF 10 36 LF 10 37

LF 10 40Eine absolute Neuheit bei der Feuerwehr Bielefeld ist die Ausstattung der neuen Löschfahrzeuge mit hochmodernen BlueTec 6-Vierzylindermotoren. Eine "Abgasbox", die neben einem Dieselpartikelfilter einen Dieseloxidationskatalysator und einen SCR-Katalysator enthält, sorgt für die Einhaltung der umweltschonenden Euro 6-Abgasnorm.

LF 10 62LF 10 63Die Fahrzeuge mit Common Rail Dieseleinspritzsystem und einer Motorleistung von 231 PS sind weiterhin mit einem automatisierten Schaltgetriebe, permanentem Allradantrieb und Zwillingsbereifung ausgestattet. Der Radstand beträgt 3,9 m. Da das Fahrgestell ein zulässiges Gesamtgewicht von 13.500 kg ermöglicht, kann eine größere Zuladung als die in der Norm festgelegte Mindestanforderung erfolgen. Das Fahrzeug ist insgesamt 7,30 m lang und 2,50 m breit. Bei der Fahrzeughöhe wurden zwei verschiedene Ausführungen realisiert. Vier der LF 10 besitzen eine Höhe von 3,28 m, zwei Fahrzeuge sind durch eine alternative Dachbeladung und eine andere Variante von Blaulichtern auf eine Höhe von 3,00 m reduziert worden, da die Löschabteilungen Schildesche und Theesen über eine geringere Durchfahrtshöhe ihrer Tore im Gerätehaus verfügen.

Der Fahrzeugaufbau aus Aluminium mit der firmeninternen Bezeichnung "Alpas" enthält die genormte feuerwehrtechnische Beladung eines LF 10. Die Ausstattung wurde zusätzlich mit einer dreiteiligen Schiebleiter für den Einsatz in engen Hinterhöfen und einem klappbaren Lichtmast erweitert, worauf bei den zwei höhenreduzierten Fahrzeugen allerdings jeweils verzichtet wurde. Ebenso verfügen alle Fahrzeuge über eine Umfeldbeleuchtung und eine Heckwarneinrichtung. 

Im Fahrzeugaufbau ist ein Löschwassertank mit 1.200 Liter Inhalt integriert. Heckseitig ist eine Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000-1H mit einer maximalen Förderleistung von 2.500 Litern/Minute und ein Digitalfunkgerät für den Maschinisten installiert worden. 

LF 10 50 LF 10 51 LF 10 52 LF 10 53 LF 10 54 LF 10 55 LF 10 56 LF 10 57 LF 10 58

LF 10 59 LF 10 60 LF 10 61 LF 10 64

 

Nachdem die neuen Löschgruppenfahrzeuge LF 10 im Oktober 2015 an die Feuerwehr Bielefeld ausgeliefert wurden, erfolgte am 13. und 14. November 2015 durch einen Fachreferenten des Feuerwehrfahrzeugherstellers Ziegler eine Einweisung der Maschinisten der Bielefelder Löschabteilungen in die Details der modernen Technik dieser Fahrzeuge.   

LF 10 70  LF 10 71  LF 10 72  LF 10 73  LF 10 74  LF 10 75 

  

LF 10 100 LF 10 101 LF 10 102 LF 10 103 LF 10 104 LF 10 105

LF 10 108

Zur offiziellen Übergabe der Fahrzeuge an die sechs Löschabteilungen am 27. November 2015 empfing der Leitende Branddirektor Rainer Kleibrink (Leiter der Feuerwehr BI) die Beigeordnete Anja Ritschel (Dezernat für Umwelt und Klimaschutz) auf der Hauptfeuerwache. In ihren begrüßenden Worten drückte Frau Ritschel aus, dass sie sich in Zeiten knapper Stadtkassen umso mehr freue, dass es nun gelungen sei, sechs 30-jährige Löschfahrzeuge durch die neuen LF 10  mit moderner Technik zu ersetzen. Sie fügte hinzu, dass die Freiwillige Feuerwehr in Bielefeld eine sehr wichtige Säule der Sicherheit der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger sei. So wolle man auch den nun beschrittenen Weg der Erneuerung Stück für Stück weiter fortsetzen.

LF 10 107LF 10 106Rainer Kleibrink erläuterte, dass sich das Feuerwehramt mit der Beschaffung der LF 10 für ein wirtschaftlich sinnvolles Modell entschieden hätte, welche alle gestellten Anforderungen der möglichen Einsätze abdecken würde. 

 

LF 10 110LF 10 109Oberbrandrat Carsten Kroll (Leiter der Abteilung Technik) lobte die gelungene Zusammenarbeit bei der Beschaffung der neuen Fahrzeuge und der Einweisung der Mitglieder der Löschabteilungen bzgl. der Fahrzeugtechnik durch die Herstellerfirma Ziegler auf der Hauptfeuerwache. Ebenso bedankte er sich bei den Löschabteilungen für die zeitnahe Rückgabe der alten Fahrzeuge, die überwiegend nach einer gründlichen technischen Prüfung und Überholung bereits am 06. Dezember 2015 für eine weitere Verwendung an die Jugendfeuerwehren Bielefelds abgegeben werden.

LF 10 111Der Gesamtsprecher der Freiwilligen Feuerwehr Bielefeld, Brandoberinspektor Detlev Eikelmann, bedankte sich bei Rat und Verwaltung der Stadt Bielefeld sowie der Abteilung Technik des Feuerwehramtes für die Erneuerung des Fuhrparks. Sein Dank galt auch dem Bezirkssprecher Ost, Brandoberinspektor Ralf Schönenberg, der bei der Planung der Fahrzeugbeschaffung intensiv mitgewirkt hat.

LF 10 112Detlev Eikelmann gratulierte den Löschabteilungen zu ihren neuen Einsatzfahrzeugen und verabschiedete sie zu ihren Standorten mit den Worten: "Kommt heile und gesund aus allen Einsätzen zurück. Allzeit gute Fahrt!" 

 

Freuen über die Anschaffung der neuen Löschfahrzeuge darf sich auch die Bielefelder Jugendfeuerwehr, da sie in diesem Zusammenhang am 06. Dezember 2015 insgesamt vier der nun ehemaligen Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr erhalten wird.  

TLF 16 - MI LF 16 - MT LF 16 - SH LF 16 - SI LF 16 - TH LF 16 - WE

 

LF 10 7LF 10 6