Die Feuerwehr Bielefeld warnt:

 


Das Grillen mit einem Holzkohlegrill in geschlossen Räumen kann schlimme Folgen haben. Allein in diesem Jahr gab es in Bielefeld schon acht Verletzte durch die Benutzung eines Holzkohlegrills in der Wohnung.

 

 Grund: Der Grill entwickelt in geschlossenen Räumen hochgiftiges Kohlenmonoxid.Ein geruchloses Gas, welches sich unbemerkt in der ganzen Wohnung verbreitet. Von den ersten Symptomen wie Schwindel und Ohrensausen, über Erbrechen bis hin zur Bewusstlosigkeit ist hier alles drin.

Im schlimmsten Fall führt dies zum Tod durch Ersticken.

 

Da hilft es auch nicht, beim Grillen die Fenster zu öffnen. Denn durch die mangelnde Luftzirkulation in der Wohnung wird die Konzentration des Giftes noch erhöht.

 

Deshalb gilt:


!Der Grill gehört in den Garten und NICHT in die Wohnung!

 

vorsicht