Feuerwehren aus Bielefeld, Herford und Bad Salzuflen bei gemeinsamer Übung erfolgreich

 

Pressefoto 4Bei einer Alarmübung im Bielefelder Stadtteil Brake haben am 31.08.2017 Feuerwehren aus Bielefeld, Herford und Bad Salzuflen die interkommunale Zusammenarbeit geübt.

 

Ausgangsszenario der Übung war ein Brand einer Lagerhalle an der Grafenheider Straße. Alarmiert wurden die Bielefelder Löschabteilungen Brake und Milse sowie die Fernmeldegruppe der Feuerwehr Bielefeld. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle stellten die anrückenden Kräfte fest, dass der Brand sich bereits auf ein angrenzendes Waldstück ausgedehnt hat.

 

Zur Bekämpfung von Lagerhallen- und Waldbrand wurden weitere Kräfte aus Altenhagen, Diebrock (Herford), Elverdissen (Herford), Lockhausen (Bad Salzuflen) und Biemsen-Ahmsen (Bad Salzuflen) alarmiert. Diese sammelten sich zunächst auf dem Gelände einer Firma im Industriegebiet an der Grafenheider Straße.

 

Neben dem Brand wurde die Einsatzsituation durch weitere Probleme erschwert. So wurde in dem Waldstück ein verunglückter Fahrradfahrer Pressefoto 6platziert, der aufgefunden und gerettet werden musste.

 

Ziel der Übung war es, die Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren verschiedener Kommunen zu üben. Insbesondere sollten die Führungs- und Kommunikationsstrukturen, auch im Hinblick auf Digitalfunkkonzepte, erprobt werden.

 

Übungsleiter Sebastian Bend von der Feuerwehr Bielefeld zog gemeinsam mit Michael Stiegelmeier (Leiter der Feuerwehr Herford) und Andreas Echterhoff (Leiter der Feuerwehr Bad Salzuflen) ein positives Fazit der Übung. "An einigen Punkten gibt es Optimierungsbedarf, aber um diese herauszufinden, sind solche Übungen gedacht,“ so Bend.

 

A 1 A 2 A 3 A 4 A 5  
A 6 A 7 A 8 A 9 A 10  
B 1 B 2 B 3 B 4 B 5  
B 6 B 7 B 8 B 9 B 10 B 11
C 1 C 2 C 3 C 4 C 5  
C 6 C 7 C 8 C 9 C 10  
C 11 C 12 C 13 C 14 C 15  
D 1 D 2 D 3 D 4 D 5  
D 6 D 7 D 8 D 10 D 9  
E 1 E 2 E 3 E 4    

 

 Pressefoto 4