Körperschutzform 3 / Chemikalienschutzanzug

Kurz: CSA

csa1 kl Zunächst legt der Kamerad seine dicke HUPF-Überbekleidung ab. Allerdings sind sowohl lange Ärmel, als auch eine lange Hose sehr zu empfehlen. Anschließend rüstet er sich mit einem Atemschutzgerät (Pressluftatmer) und einem Atemanschluss (Maske) aus.  csa2 kl
csa3 kl

Zwei weitere Kameraden unterstützen ihn nun beim Einstieg in die Stiefel,  welche fest mit dem Anzug verbunden sind. 

 Aufgrund der Steifigkeit des Anzuges und des Gewichtes der Ausrüstung ist der Träger hierzu alleine nicht in der Lage.

Im nächsten Schritt werden Einweghandschuhe, so wie dünne Baumwollhandschuhe angezogen, diese erleichtern später das Bewegen im Anzug.

csa4 kl
 csa6 kl Nun kann der Anzug über das Atemschutzgerät auf dem Rücken gezogen werden. Auch das Funkgerät ist zu dieser Zeit bereits in einer Tasche im Anzug befestigt worden, denn ohne Funk ist eine Kommunikation aus dem Anzug kaum möglich.  csa5 kl
 csa7 kl  

Nun folgt der Helm mit der Helmsprechgarnitur für das Funkgerät. 

Der Kamerad im Anzug geht nun leicht in die Hocke und die beiden Helfer ziehen den Anzug über den Kopf. 

In diesem Status kann der Träger in Bereitschaft verbleiben, bis er endgültig zum Einsatz im Schwarzbereich kommt.

 csa8 kl
 csa9 kl  

Kurz vor dem endgültigen Schließen des Anzuges wird der Lungenautomat an die Maske angeschlossen, ab jetzt bekommt der CSA-Träger die Atemluft aus seiner Pressluftflasche und ist von der Umgebung unanbängig.

Dem Träger stehen also maximal 1800L Atemluft (6Lx300bar) zur Verfügung.

 csa10 kl
 csa10 kl  

Um den Reißverschluss zu schließen muss sich der CSA-Träger nun strecken, 

denn auch der Verschluss ist Gasdicht und entsprechend schwergängig. 

Abschließend wird noch eine Leiste mit Klettverschluss über den Reißverschluss gelegt um eine absolute Dichtheit zu gewähleisten.

Mindestend einmal jährlich ist eine Fortbildung und eine Übung im Anzug für unsere Ausgebildeten CSA-Träger vorgeschrieben, aber auch das fachgerechte anlegen, sowie das reinigen und ablegen erfordern regelmäßige Übungen mit anderen Einheiten.

 csa11 kl

 

 

 

 

 

 csa13 klcsa14 kl

Back to Top