2016 Die Löschabteilung erhält ein neues LF20/10 KatS (Katastrophenschutz) ↗, das alte LF16 TS wird ausgemustert.

LF16/12

2014 Das alte Gerätehaus wurde saniert und mit einem neuen Anbau erweitert. Der Anbau bietet mit einer neuen großen Fahrzeughalle Platz für drei Fahrzeuge, stellt zeitgemäße Aufenthalts- und Umkleideräume sowie eine neue Werkstatt bereit.

Mit der Erweiterung des Gerätehauses übernimmt die Löschabteilung ein neues Tanklöschfahrzeug (TLF ↗). Alle Fahrzeuge werden zudem mit neuen Digitalfunkgeräten ausgestattet (TETRA).

Die Jugendfeuerwehr West-Hoberge zieht in den sanierten Teil des Gerätehauses und erhält damit eine neue Unterkunft für Mannschaft und Gerät.

2013 Das Gerätehaus am Twellbachtal wird durch einen neuen Anbau ↗ vergrößert, der Umbau beginnt.

2012 erhält die Löschabteilung einen neuen Mannschaftstransportwagen ↗ (MTW). Zwei große Einsätze zeichnen das Jahr: der Großbrand einer Tennishalle in Quelle und der Brand auf dem Betriebshof eines Müllentsorgungsbetriebes.

2006 wurde die Löschabteilung Großdornberg 125 Jahre alt und feierte das Jubiläum mit einem dreitägigen Festakt im April. Auf der Jahreshauptversammlung wurde Brandinspektor Hans-Werner Grimm zum neuen Löschabteilungsführer gewählt und Brandinspektor Frank Meyer zu Westerhausen zu seinem Stellvertreter ernannt.

Der 36 Jahre alte Schlauchwagen (SW) wurde durch einen neuen SW 2000 ↗ ersetzt.

2003 kam ein neues Löschfahrzeug LF 16/12 in das Gerätehaus der Abteilung. Das neue Fahrzeug verfügt über eine moderne Ausstattung und einen Satz zur technischen Hilfeleistung für Verkehrsunfälle.

2001 Großbrand einer Lagerhalle in Brake.

1997 Die erste Feuerwehrfrau wird in die Löschabteilung aufgenommen.

1995 Brand des Bauernhausmuseums

1990 Kirchenbrand in Brackwede

1975 Kesselwagenbrand im Bahnhof Brackwede

1975 Katastropheneinsatz Lüneburger Heide, Ort Trebel

1969 Einweihung des neuen Gerätehauses "Im Twellbachtal 15".

einweihung1969

1881 war das Gründungsjahr der ersten selbstständigen Feuerwehr im damaligen Amt Dornberg. Das alte Gerätehaus wird auf dem Hof Nolting errichtet.

Back to Top