Fuhrpark der Löschabteilung Brackwede

 

 

- MTF - Mannschaftstransportfahrzeug     (Baujahr: 2003)

MTF Feuerwehr-Bielefeld-Brackwede

Funkrufname: 24-MTF-01
 

Der "Bulli", oft nur als Mannschaftstransportfahrzeug eingesetzt, hat bei der LA BW noch eine besondere Aufgabe. Er dient mit seinem zusätzlichen magnetischen Kugellautsprecher in Verbindung mit einer Tonbandanlage zum Aufklären, Warnen oder Evakuieren der Bevölkerung wie z.B. bei Bombenfunden, Umweltgefahren oder zum Anweisen der Bevölkerung, Türen und Fenster aufgrund giftiger Rauchgase geschlossen zu halten, u.v.m.

 

 

- HLF 20 - Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug     (Baujahr: 2009)

HLF 20 Feuerwehr-Bielefeld-Brackwede-Werfer

im Brandseinsatz und bei der technischen Hilfeleistung

HLF 20 Feuerwehr-Bielefeld-BrackwedeFunkrufname: 24-HLF-20-01
 

Auf unserem HLF führen wir nicht nur 1.600 Liter Wasser und die passenden Löschgeräte mit, sondern auch jede Menge Gerätschaften für diverse Hilfeleistungen. Speziell für Verkehrsunfälle ist dieses Auto mit seiner Beladung und dessen Heckwarneinrichtung ideal, um schnell und sicher Hilfe zu leisten.

 

 

 - DLK - 23/12 - Drehleiter mit Korb     (Baujahr: 1992)

DLK 23-12 Feuerwehr-Bielefeld-BrackwedeFunkrufname: 24-DLK-23-01
 

Die Drehleiter wird bei der Löschabteilung Brackwede nicht nur eingesetzt, um wie zu vermuten wäre, höher liegende Einsatzstellen zu erreichen. Nein! Dieses Fahrzeug verfügt neben seiner 30 Meter Leiter, noch über eine Zusatzbeladung. So werden neben dem mitgeführten Überdrucklüfter um z.B. Wohnungen von Rauchgasen zu befreien, auch zwei Langzeitatmungsgeräte sowie eine Schleifkorbtrage für den Atemschutz Sicherheitstrupp mitgeführt. Des Weiteren ist auf dem Fahrzeug ein Sprungretter verlastet, mit dem Personen bis aus einer Höhe von 16 Metern aus scheinbar aussichtsloser Lage gerettet werden können.

Leiter 1                 Leiter 2

 

 

 

- TLF - 16/25 + P250 - Tanklöschfahrzeug mit P250 Anhänger    (Baujahr:1990)

TLF 16-25 P250 Feuerwehr-Bielefeld-BrackwedeFunkrufname: 24-LF-20-01 mit 24-AH-P250-01
 

Dieses Tanklöschfahrzeug ist mit seinen 2.800 Litern Wasser das richtige Fahrzeug für die Brandbekämpfung. Neben dem herkömmlichen Niederdruckschnellangriff verfügt dieses Fahrzeug zusätzlich noch über einen Hochdruckschnellangriff, welche sogar parallel einsetzbar sind. Ein Bodenwasserwerfer dient der Brandbekämfung aus großer und sicherer Entfernung.
Bei Einsätzen in Industriebetrieben wo Metalle verarbeitet werden, wird der Pulveranhänger von diesem Fahrzeug zur Einsatzstelle gezogen. So kann die Besatzung des Fahrzeuges heiße Metallbrände auch unter der mitgeführten Hitzeschutzkleidung mit 250 Kg Pulver löschen. 

 

 

- TLF - 16/24 Tr - Tanklöschfahrzeug mit Truppbesatzung     (Baujahr: 1995)

TLF 16-24-Tr Feuerwehr-Bielefel-BrackwedeFunkrufname: 24-TLF-3000-01
 

Unser Waldbrandtanklöschfahrzeug glänzt zwar nicht besonders durch seine umfangreiche feuerwehrtechnische Beladung. Dennoch, oder viel mehr aus diesem Grund, ist dieses Fahrzeug inklusive seinen 2.400 Litern Wasser an Board, mit 9,5 Tonnen Gesamtgewicht und Allradantrieb, sehr gut geeignet für den Teutoburger Wald, um dort Brände zu löschen.

 

 

- RW 1 - Rüstwagen     (Baujahr: 1989)

RW1 Feuerwehr-Bielefeld-Brackwede Wald

im Gelände und auf der Autobahn

RW1 Feuerwehr-Bielefeld-Brackwede BABFunkrufname: 24-RW1-01
 

Unser Rüstwagen verfügt zusätzlich zu seiner umfangreichen Normbeladung wie Hölzer, Ketten, Greifzug u.v.m. noch über die Frontwinde, die z.B. zum Ziehen von ungünstig fallenden Bäumen eingesetzt wird.
Warnen, Absicher und auch Straßen sperren, Dank der Warneinrichtung auf dem Dach des Fahrzeuges kein Problem. Ob am Tag bei Helligkeit, oder in der Nacht bei Dunkelheit ...

Wir fallen auf ! 

 

Zum Anfang dieser Seite

 

 

 

Back to Top