P1160661

Im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes wurde Bielefeld ein Gesamtfördervolumen von 27 Millionen Euro für Sanierungen in die Infrastruktur zugewiesen. Ca. 480.000 Euro davon werden nicht zuletzt durch den Einsatz unseres Bezirksbürgermeisters Holm Sternbachers für die Sanierung unseres Feuerwehrgerätehauses genutzt.

Das Feuerwehrgerätehaus wurde 1970 noch vor der Eingemeindung der Gemeinde Brake (1973) vom Amt Heepen als Ersatz für das damalige Gerätehaus am Memmertweg (Baujahr 1927) errichtet und beherbergt seitdem die Löschabteilung samt ihrer drei Fahrzeuge und ca. 40 Kameraden. Seit der Errichtung wurden seitens der Stadt bisher immer nur vereinzelte kleinere bis mittlere Erneuerungen und Reparaturen (u.a. Installation Abgasabsauganlage, neue Tore in der Fahrzeughalle, Einbau Ladeerhaltung und Druckluftversorgung der Fahrzeuge) durchgeführt. Ein Großteil der über die Jahre erfolgten Sanierungsarbeiten im Inneren des Gebäudes (insbesondere Erneuerung der Elektroanlage, IT-Infrastruktur und der Sozialräume sowie der Einbau einer Brandmeldeanlage) erfolgten jedoch in umfangreichen Eigenleistungen durch die Kameraden der Löschabteilung. Hierbei konnten die vielfältigen handwerklichen Talente und beruflichen Tätigkeiten der Kameraden optimal eingesetzt werden. Nach fast 50 Jahren ohne größere Sanierung ist nun jedoch die Zeit gekommen, auch die Gebäudesubstanz einer grundsätzlichen Sanierung zu unterziehen.

Hierfür wird unter Federführung des Immobilienservicebetriebs der Stadt Bielefeld (ISB) neben der Dämmung der Gebäudeaußenhülle sowohl das Dach der Fahrzeughalle als auch der Sozialräume (samt der darüber liegenden Mietwohnung) erneuert und energetisch saniert. Zusätzlich werden alle Fenster des Gebäudes durch moderne dreifachverglaste Kunststoffrahmenfenster ersetzt. Die konventionelle Außenbeleuchtung wird durch eine energiesparende LED-Beleuchtung ersetzt.

P1160675   P1160670

Zusätzlich zu den genannten Außenarbeiten sind auch Sanierungsarbeiten im Inneren geplant. So erfolgt beispielsweise eine grundlegende Erneuerung der Sanitäranlagen. Hierbei ist neben der Ertüchtigung der WC-Anlagen auch der Einbau einer neuen Duschanlage geplant. Der Schulungsraum wird mit neuen Tischen und Tapeten versehen. Zusätzlich kommen wir in den Genuss einer neuen Küche inklusiver moderner Elektrogeräte. Im Gesamtbereich Küche & Schulungsraum wird zudem nicht nur ein neuer PVC-Boden verlegt, sondern auch alle Türen erneuert.

P1160676   P1160674

Im Bereich der Fahrzeughalle wird die alte nicht mehr benötigte Arbeitsgrube mit Beton verfüllt und eine moderne Stiefelwaschanlage errichtet. So ist zukünftig die optimale und komfortable Reinigung und Pflege der Einsatzbekleidung sichergestellt. Aufgrund eines Wasserschadens durch Starkregen während der Dacharbeiten wird zudem die gesamte Fahrzeughalle von innen neu gestrichen. Für den Fall eines längeren Stromausfalls wird außerdem noch die Möglichkeit einer externen Notstromversorgung geschaffen.

P1160666   P1160690

Die Fertigstellung aller Bauarbeiten ist aktuell für Ende des Jahres geplant. Auch wenn wir für die Dauer der Sanierungsarbeiten mit baulichen Einschränkungen konfrontiert sehen, so können wir doch den Brandschutz zu jeder Zeit sicherstellen. Nach Abschluss der Bauarbeiten erstrahlt das Gerätehaus dann in neuem Glanz, sodass wir auch in den kommenden 50 Jahren unsere Aufgabe der Gefahrenabwehr im Ortsteil Brake unter optimalen Bedingungen erfolgreich nachkommen können.

Back to Top